Haarparameter-Trichologische-Haartypen und Haardicken

Haare: Trichologische Parameter │ Teil 2

Haare: Trichologische Parameter

Teil 2: Haartypen und Haardicken

 

Je nach Dicke und Länge unterscheidet man folgende 3 Haartypen:

 

  1. Lanugohaar:

Als Lanugohaar bezeichnet man den Haarflaum, der den Fötus im Mutterleib bedeckt. Diese Haare werden bereits in utero (lateinisch; in der Gebärmutter) etwa in der 32. Schwangerschaftswoche abgestoßen. Aus diesem Grund lassen sich diese sehr feinen, dünnen, marklosen, meist nicht pigmentierten Haare nur bei Frühgeborenen beobachten.

 

  1. Vellushaar:

Ein Vellushaar definiert man als ein kurzes (max. 1 cm langes), dünnes (max. 40 µm dickes), markloses und meist nicht pigmentiertes Haar.

 

  1. Terminalhaar:

Das Terminalhaar ist ein Dickes (etwa 40 – 80 µm), langes, markhaltiges und (im Gegensatz zum Lanugohaar und Vellushaar) pigmentiertes Haar.

 

Sowohl die Umwandlung eines Vellushaares in ein Terminalhaar (z.B. Bartwuchs in der Pubertät), als auch der umgekehrte Prozess vom Terminalhaar zum Vellushaar ist möglich – in letzterem Fall spricht man auch von einer sogenannten androgenetischen Alopezie.