HAUTSTRAFFUNG & FALTENREDUKTION

(fraktioniertes Laserlifting)

Bei der Hautstraffung und Faltenreduktion mit einem Laser werden mittels tausender Mikro-Laserstrahlen kleinste Gewebezylinder punktgenau abgetragen. Die Laserstrahlen dringen dabei bis in die tiefen Hautschichten ein und

  • regen dort die Produktion von Kollagen und Elastin an,
  • durch die das alte, beschädigte Gewebe ersetzt wird.
Medizin Laser

Die Abheilung der entstandenen Mikrowunden in den behandelten Arealen führt, durch eine Wundkontraktion und durch die Neubildung von Kollagen, zu einer flächenhaften Verkürzung und damit zur Glättung der Haut. Zusätzlich sorgen die unbehandelten Gewebebrücken für eine schnellere Erneuerung der Haut und unterstützen die Wundheilung.

Biologisches Wirkprinzip

Das biologische Wirkungsprinzip beruht darauf, dass der Laser auf der Oberfläche und in den Tiefen der Haut seine Wirkung entfaltet. Durch die präzise oberflächliche Abtragung von Gewebe wird die Haut geglättet und Gewebeunterschiede werden angeglichen, was zu einer Verbesserung der Spannkraft und der Struktur der Haut führt. Außerdem durchdringen die einzelnen Laserstrahlen die obersten Hautschichten und setzen in der Tiefe winzige Verletzungspunkte.

Dadurch wird das umliegende, unverletzte Gewebe angeregt und frisches Kollagen sowie neue Zellen werden produziert. Zugleich werden die zerstörten Zellen abtransportiert. Dadurch erneuert sich die Haut von innen heraus und wirkt jünger und frischer.

Das Wirkungsprinzip des medizinischen Lasers zur Faltenbehandlung beruht auf einer Kombination von

  • Hauterneuerung,
  • Kollagenbildung und einer
  • schnellen Wundheilung sowie
  • einer flächenhaften Verkürzung und führt damit
  • zu einer Glättung der Haut.
Lachgas Schmerzlinderung HELENA-MED®

Geeignet für eine Faltenbehandlung mit einem Laser (Laserlifting) sind alle sogenannten „statischen Falten“, also diejenigen, die nicht durch Muskelzug entstanden sind. Hierzu gehören insbesondere:

  • Falten im Augenbereich,
  • Falten an den Wangen,
  • Falten um den Mund und
  • alle über das Gesicht verteilten Falten, die im Laufe des Lebens durch die Sonnenbestrahlung entstanden sind.

Phase 1:

  • Der Laserstrahl „schießt“ tausende winzigste Löcher (Gewebezylinder) 0,5 mm tief in die Haut. Das umliegende, unverletzte Gewebe wird dabei angeregt, neue Zellen und frisches Kollagen zu produzieren.
Ästhetik Behandlung

Phase 2:

  • Die Wundkontraktion und die Neubildung von Kollagen sowie Elastin verkürzt die Haut flächenhaft. Diese Verkürzung führt zu einer Glättung der Haut. Zusätzlich sorgen die unbehandelten Gewebebrücken für eine schnellere Erneuerung der Haut und unterstützen die Wundheilung.

Phase 3:

  • Das abgetragene Gewebe hat sich zusammengezogen und die Haut ist straffer und glatter. Außerdem hat sich die Haut von innen heraus erneuert und wirkt jünger und frischer.

Diese Methode ist eine sichere und effektive sowie nachhaltige Laserbehandlung der gealterten Haut. Die alternde und sonnenlichtgeschädigte Haut wird quasi repariert und erneuert. Ein natürliches, gesundes Hautbild wird wiederhergestellt, erhalten und bewahrt. Auch an schwierigen Stellen wie Hals, Dekolleté und den Händen kann ein natürliches, gesundes Hautbild wiederhergestellt werden.